Man fragt sich immer: Was macht dieser Mensch an dem Laptop im Café? Wie kam es überhaupt dazu, dass er sich entscheiden hat, genau an diesem Ort an seinem Laptop zu hantieren? Mit dieser Frage habe ich mich beschäftigt und erkläre in diesem Artikel, warum das so ist.

Wieso im Café arbeiten?

Bevor diese Frage ausführlich beantwortet werden kann, sollte verstanden werden, dass es sich um digitale Nomaden handelt. Es sind Leute, die völlig ortsunabhängig arbeiten können. Sie müssen nicht in einem Büro sitzen, sondern sie können ihre Arbeiten aus jedem beliebigen Ort erledigen.

Das Café bietet eine angenehme Atmosphäre. Es heißt aber nicht, dass digitale Nomaden nur aus dem Café arbeiten. Sie bereisen oftmals einfach die Welt — warum auch nicht? Arbeiten kann man immer. Der Arbeitsort wird entschieden gemäß dem Motto le max Usage — zur besten Verwendung.

Berufe ohne Ausbildung und Studium

Einige meiner Leser befinden sich vielleicht noch in der Schule oder im Studium. Einige andere haben aber eine Berufsausbildung abgeschlossen oder auch ein Studium. Vielleicht wurde auch schon Berufserfahrung gesammelt.

Diese Qualifikationen sind aber im Prinzip komplett egal, wenn man als digitaler Nomade arbeiten möchte. Diese Berufe können auch jedem Eck der Welt ausgeübt werden und ob man nun eine Ausbildung oder ein Studium hat oder nicht ist dabei für niemanden relevant.

Warum ist das so? Nun, ganz einfach. Man bewirbt sich nicht, sondern eignet sich ein Wissen an und setzt diese als Dienstleistung oder als Mehrwert für den Verbraucher um. Es gibt dabei keinen Arbeitgeber, sondern nur Auftraggeber und die wollen einfach nur jemanden, der die Arbeit zuverlässig erledigt.

Im folgendem erläutere ich einige Möglichkeiten, um im Internet Geld zu verdienen. Natürlich muss man sich erstmal eine Reputation aufbauen, bevor es finanziell auch soweit passt, dass man um die Welt reisen kann.

Eine eigene Webseite betreiben

Um eine eigene Webseite zu schalten, muss man kein Programmierer sein oder ganz teure Agenturen beauftragen. Damit überhaupt Geld eingenommen werden kann, sollte man sich mit den Themen Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um eine Webseite zu starten. Die beliebteste Möglichkeit ist WordPress als eigene Installation. WordPress ist ein Content Management System (CMS), welches kostenlos nutzbar ist. Es würden nur Hostingkosten von etwa 10 bis 25 Euro im Jahr anfallen, je nachdem welcher Anbieter genutzt wird. Eine eigene Domain sollte selbstverständlich sein.

WordPress gibt auch einige Möglichkeiten für Individualität. Es lässt sich hiermit wirklich alles umsetzen. Um mit der eigenen Webseite oder mit dem eigenen Blog Geld verdient werden kann, sollten eigene Produkte vertrieben werden (E-Books, physische Produkte, …), Affiliate-Marketing oder die Schaltung von Werbung wie zum Beispiel über Google AdSense.

Virtuelle Assistenz

Eine klassische Büroausbildung spielt auch bei einer virtuellen Assistenz (VA) überhaupt keine Rolle. Der Job als VA erfordert oftmals nichtmal Kenntnisse — PC-Basics sollte man aberArbeits kennen. Folgende Tätigkeiten werden dabei oftmals ausgeführt:

  • E-Mails sortieren und gegebenenfalls beantworten
  • Betreuung einer Webseite oder Social Media (Kommentare beantwortten, …)
  • Übersetzungen
  • Buchhaltung
  • Rechercheaufgaben
  • Post production von Podcasts

 

Die Einnahmen einer virtuellen Assistenz sind dabei unterschiedlich. Man wird immer nach dem eigenen Wert bezahlt. Allerdings sollte mindestes 15 Euro pro Stunde verlangt werden. Darunter lohnt es sich nach Versicherungen und Steuern, nämlich kaum.

Bei ausreichend Arbeit ist es problemlos Möglich etwa acht Stunden am Tag zu arbeiten. Dafür werden aber erstmal Auftraggeber gefunden werden. Diese findet man in speziellen Vermittlungsbörsen oder aber auch in Facebook-Gruppen.

Geeigneter Arbeitsplatz

Bei jedem Beruf ist man als digitaler Nomade sehr flexibel. Von zuhause aus ist es doch ebenfalls schön, allerdings kann es auch sehr langweilig werden. Auf vielen Portalen finden sich in jedem Land Coworking-Spaces. Dabei arbeiten viele Menschen in einer ruhigen Räumlichkeit. Oftmals ist es ein ganz normales Büro, aber der Inhaber möchte eben noch zusätzliche Einnahmen generieren.

Dabei setzt man sich mit seinem Laptop einfach hinzu. Um ein solches Büro mieten bedarf es einer Anfrage. In der Regel geht das auch automatisch durch. Es lohnt sich, vielleicht findet man so neue Auftraggeber oder gleichgesinnte. Solche Büros gibt es in der Schweiz, Deutschland, Österreich und in jedem anderen Land auch.

Leave a Comment